Den Inhalt dieser Seite:

Gravatar: Markus Söhngen

01.01.1970

Trainerprüfung im neuen Format

Der Videoplayer ermöglicht punktgenaue Kommentare

Bisher müssen angehende Tischtennis-Trainer nach Abschluss der Ausbildungsreihe an einem zusätzlichen Termin zum Ausbildungsort reisen, um sich dort theoretischen und praktischen Prüfungsteilen zu unterziehen. Dieser Termin kann erst nach den Ausbildungslehrgängen stattfinden, da die Ausbildungsteilnehmer vor der Prüfung Zeit erhalten sollen, das Gelernte in der Vereinsarbeit zu erproben. Diese formalisierten Prüfungsteile provozieren bei vielen Teilnehmern unnötigen Stress, weil sie ausschließlich in einem gestellten – trainingsfernen – Kontext stattfinden. Außerdem ist für viele Teilnehmer die Anreise für einen halben Tag aufwendig.

Alternativ zu diesem Ablauf kann die C-Trainer Prüfung im Tischtennis-Verband Niedersachsen e.V. (TTVN) ab 2014 in einem neuen Format auch online über den heimischen PC abgelegt werden. Die Prüflinge erhalten bei den Onlineprüfungen drei Aufgaben zu ausgewählten Trainingssituationen. Diese Trainingssituationen führen die angehenden Trainer in ihrem Verein im "echten Training" mit ihrer Trainingsgruppe durch und dokumentieren sie per Video. Anschließend werden die Videos in die edubreak®-Lernumgebung hochgeladen und kommentiert. Dozenten des TTVN bewerten die Prüfungsleistung und geben ein persönliches Feedback. Es wird also dort geprüft, wo das Gelernte zur Anwendung kommen soll: im gewohnten und vertrauten Umfeld.

Seit der Ausschreibung der Prüfung haben sich 10 Teilnehmer angemeldet. Davon haben 2 Teilnehmer bereits alle Aufgaben erfüllt und auf diesem Weg die C-Trainer-Prüfung bestanden.

Die Möglichkeit zur Onlineprüfung besteht von Januar bis März sowie von Oktober bis Dezember. Das Format ist Teil des DOSB-Salto Projektes, in dem der Deutsche Tischtennis-Bund Verbundpartner ist.


Tags: blended-learning, format, prüfung
Anzahl Aufrufe: 1186
  •  
  • 2 Kommentar(e)
  •  
Gravatar: Markus Stroß Kompetenzerwerb vs Wissensvermittlung Markus Stroß
12.02.2014
09:22

Hallo Markus! Danke für den Blogbeitrag. Für mich klingt der Beitrag nach einem weiteren Schritt weg von der puren Wissensüberprüfung, hin zur Anwendung von Wissen und somit zur Kompentenzorientierung. Ich denke, das ist ein Konzept, das für viele Verbände interessant ist. Deshalb wäre es klasse, wenn Du alle über Euren Fortschritt mit diesem Blog auf dem Laufenden hälst. Viele Grüße Markus

Gravatar: Tamara Ranner Sehr spannender Ansatz Tamara Ranner
12.02.2014
09:35

Hallo Markus, danke für deinen Beitrag und den EInblick in das neue Format euerer Trainerprüfung. Ich finde des Ansatz sehr spannend und auch absolut sinnvoll. Wenn man die Lehr-Lernformen mit digitalen Medien anreichert und die Ausbildung im Blended Learning-Format durchführt, ist es ja nur logisch, auch die Prüfungsformen entsprechend anzupassen. Es ist sicherlich eine Neuerung für alle Beteiligten. Von daher bin ich schon gespannt darauf, welche Erfahrungen ihr mit dieser Prüfungsform machen werdet, sowohl aus Sicht der Prüflinge als auch der Prüfer/innen. Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg Tamara

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück